Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Zwischen 1. Mai und 3. Oktober läuft das Wärmenetz im Sommerbetrieb, d.h. der grosser Kessel ist gestoppt. Die Wärme wird zum grossen Teil direkt von der Sonne gewonnen, nachts arbeiten BHKW und Pelletkessel im Energiespeicher. Die Netztemperatur ist gegenüber dem Winterbetrieb etwas geringer, um eine hohe Effektivität der Solaranlagen zu sichern.

Zwischen 3. Oktober und 1. Mai arbeitet der Großkessel. Auch die letzte Revision im August 2015 verlief ohne Beanstandungen. Die hohe Qualität des eingesetzten Brennstoffes (getrocknetes Holzhackgut) sorgt für eine saubere Arbeit des Kessels.

Wärmelieferung

Fast alle Häuser in Nechlin sind an das Wärmenetz angeschlossen. Es besteht die Möglichkeit, weitere Gebäude mit Wärme zu beliefern. Der Wärmepreis beträgt 10 ct pro Kilowattstunde brutto, d.h. incl. Umsatzsteuer. Informationen unter 039740 20196 oder ute.mueller@enertrag.com

Muster des Wärmeliefervertrags hier zum Herunterladen

 

Kostenvergleich Wärmenetz - Ölheizung

Die Kosten eines Wärmenetzes werden nicht wie bei Ölheizungen von den hohen Brennstoffkosten bestimmt, sondern von den Kosten für die Heizanlagen und die Wartung. Insgesamt sind die Heizkosten je nach Ausbaustand des Wärmenetzes 10-25% unter den Kosten einer Ölheizung.

 

Wer sich für den Anschluss an ein zentrales Wärmenetz entscheidet,
-    muss keine Heizung installieren,
-    braucht keinen Monteur für die Wartung,
-    braucht keinen Brennstoff zu kaufen,
-    bekommt keine Rechnung vom Schornsteinfeger
-    muss sich im Störungsfall nicht um Handwerker bemühen,
-    bekommt die Wärme frei Haus geliefert,
-    hat ohne Tanks mehr Platz in Keller und Garten,

-    und hat dauerhaft einen niedrigen Wärmepreis.

Betreiber des Wärmenetzes: Wärme für Nechlin GmbH&Co KG | Amtsgericht: Neuruppin | Registernummer: HRA 2137 NP

Adresse: Nechlin 7, 17337 Uckerland|Telefon: +49 39740 20196  | e-mail:  hauptlastverteiler@web.de |Geschäftsführer:  Jörg Müller